Skip to main content

Der erste Flug von vorne

Ich bin die dritte Generation in meiner Familie die fliegt, aber bis es dazu kam, hat es schon ein wenig gedauert. Zwar bin ich von Baby an am Platz und auch schon sehr oft mit geflogen, doch mich endlich dazu durchringen zu können, anfangen zu fliegen, konnte ich nicht. Ich hatte Zweifel anzufangen, weil ich mir immer sagte, dass es doch bestimmt sehr schwer zu erlernen sei und ich das niemals schaffen würde. 

Aber meine Fliegerkameraden haben mich immer wieder ermutigt und mir gesagt, ich solle es doch wenigstens mal ausprobieren, es ist nicht schwer und einen Versuch wert! Aufhören könnte ich dann immer noch. Nach langem Überlegen hatte ich mich dann doch endlich dazu durchgerungen, zum Fliegerarzt zu gehen. Leise Zweifel hatte ich allerdings trotzdem noch, auch als ich beim Fliegerarzt vor der Tür stand. Ich konnte mir einfach nicht vorstellen in einem Segelflugzeug zu sitzen und es zu fliegen. Als ich beim Fliegerarzt war, hatte ich eine Fliegerkollegin an meiner Seite, die mir gut zusprach. Schließlich dachte ich, dass ich das Segelfliegen doch mal ausprobieren sollte. Ich würde dann ja sehen, ob es mir liegt oder nicht. 
All meine Zweifel waren schließlich unbegründet, denn der erste Start von vorne am 8.4.06 war herrlich. Außerdem hatte ich ja auch einen Fluglehrer hinter mir sitzen und so konnte ja auch nichts passieren. Das Gefühl vorne zu sitzen und der Gedanke bald selber fliegen zu können, waren einfach schön. Natürlich macht man beim ersten Start nichts alleine, man erlernt das Fliegen Schritt für Schritt. Der Fluglehrer erklärt, man hört gut zu und versucht dann das Gehörte in die Praxis umzusetzen. Und bei all der Praxis hab ich dann schnell gemerkt, dass es gar nicht schwierig ist das Flugzeug zu lenken. So haben mich die schöne Perspektive aus dem Flugzeug, die netten Leute und die Atmosphäre am Platz dazu gebracht, weiterzumachen, was eine sehr gute Entscheidung war!! So hab ich mittlerweile im Sommerlehrgang auch schon meine A- Prüfung geflogen. 
Ich kann wirklich jedem empfehlen, das Segelfliegen mal auszuprobieren. Denn dann sieht man, ob es einem liegt oder nicht.